Claudia Schulte M.I.T. Kraft

Sprache im Spannungsfeld der Kommunikation

Siegfried Oblinger Tipps, Tips, Training Leave a Comment

Marketing-Wege M.I.T. Kraft

Claudia Schulte – Marketing-Wege M.I.T. Kraft@

Der heutige Beitrag wurde verfasst vom Munich Business Speakers Mitglied Claudia Schulte. Claudia ist sowohl ein erfahrener Coach als auch Gründungs- und Unternehmensberaterin.

Weitere Kontaktdetails sind am Ende des Artikels gelistet.

 

[divider_line]

 

Sprache im Spannungsfeld der Kommunikation

 

Die Wirkungskraft von Wort und Sprache

Unsere Sprache ist ein mächtiges Kommunikationsmittel, das wir gezielt für den Austausch mit unseren Mitmenschen einsetzen können, wenn wir es bewusst und achtsam verwenden. Jedes Wort ist Ausdruck kraftvoller Gedanken und strebt danach, Realität zu werden. Mit der Formulierung nimmt der Gedanke Form an, jedes Wort wirkt und schafft Wirklichkeit. Wollen wir unsere Kommunikation authentisch gestalten, ist es entscheidend wichtig – über den Inhalt hinaus – auch stets die richtige Wortwahl zu treffen.

 

Klangfarben und Farbtöne

Unsere sprachliche Verständigung geschieht durch Schwingungen, die sich nach Form und Intensität unterscheiden. Auf der Schwingungsebene ist jeder Klang zugleich auch Farbe. Jedes Wort ist eine Zusammensetzung aus farbigem Licht und diese Lichtkraft wird wirksam durch den Klang. So entstehen Formulierungen wie: „In welcher Färbung hat der Komponist sein Werk verstanden?“ oder „Ist das Instrument auch in der richtigen Farbe gestimmt?“ Jedes Wort hat demnach seine Lichtkraft und setzt Energien frei. Es kann mächtige Schwingungen aufbauen und kann heilen, schützen oder gar zerstören.

 

Exkurs: Das Prinzip der Schwingung

„Nichts ruht – alles bewegt sich, alles schwingt“

In sieben Tönen ist der Kosmos der Musik geschaffen – Sieben Farben verbinden im Regenborgen Licht und Finsternis.

Um die Wirkung zunehmender Schwingungsmaße im Manifestationsprozess besser verstehen zu können, stellen wir uns einen Gegenstand in drehender Bewegung vor, wie etwa einen Kreisel. Nehmen wir an, dass er sich zunächst langsam bewegt. Wir können die Bewegung gut sehen, aber kein Laut erreicht unser Ohr. Die Geschwindigkeit nimmt nach und nach zu, bis ein tiefes Brummen oder eine tiefe Note hörbar wird. Wenn die Geschwindigkeit noch weiter anwächst, wird ein Ton erzeugt, der zur musikalischen Tonleiter gehört. Bei weiterer Steigerung der Geschwindigkeit kann man den nächstfolgenden Ton unterscheiden und so hören wir – einen nach dem anderen – alle Klangstufen der Tonleiter, bis wir beim höchsten, für das menschliche Ohr noch wahrnehmbaren Ton angelangt sind.

Der schrille Laut erstirbt und Stille folgt, da das Maß der Bewegung so hoch geworden ist, dass das menschliche Ohr die Schwingung nicht mehr aufnehmen kann.
Dann empfinden wir zunehmend Wärme. Nach einiger Zeit erreicht das Auge einen flüchtigen Schimmer des sich drehenden Kreisels, der eine trübe, stumpfe rötliche Farbe angenommen hat. Mit wachsender Geschwindigkeit wird das Rot heller und geht später in Orange und Gelb über. Dann folgen nach und nach die Schattierungen von Grün, Blau, Indigo und schließlich Violett. Die Geschwindigkeit nimmt immer weiter zu. Es vergeht das Violett, alle Farben verschwinden, das menschliche Auge kann sie nicht mehr aufnehmen….

Quelle: Das Kybalion – Die hermetischen Prinizipien

 

Was unsere Kommunikation stark macht

  • Die Anbindung und an den Atem
  • Innere Überzeugungen und Glaubenssätze

 

Die Kraft der Sprache nutzen

Die Kraft der Sprache hat für unsere Kommunikation entscheidende Bedeutung. Gedanken und Worte lösen nicht nur Schwingungen aus, sie können auch vorhandene Schwingungen beeinflussen, dämpfen oder verfeinern. Je nach Wortwahl wird beim Gegenüber eine andere Wirkung erzielt, so können Worte aufbauen, Freude und Hoffnung auslösen oder genau das Gegenteil. Wer auch nur einzelne Sprachvarianten beachtet, erlebt sofort spürbare Wirkungen sowohl im Austausch mit anderen als auch bei sich selbst.

Sprachbewusstes Denken und Kommunizieren erfordert die grundsätzliche Bereitschaft zu selbstreflexiver Wahrnehmung. Menschen mit einer klar gewählten Alltagssprache denken, kommunizieren und handeln in voller Eigenverantwortung – wertschätzend und lösungsorientiert. Umgekehrt entwickelt sich mit einer bewussten Ausdrucksweise auch unser Denken in eine neue Richtung, denn die gezielte Sprachwahl wirkt sich auch nachhaltig auf unsere Sichtweise und unsere innere Haltung aus. Wir können also gewohnte Denkmuster durch den Einsatz einer bewussten Wortwahl aktiv verwandeln. Gleichzeitig können wir sichergehen, bei unserem Gegenüber einen positiven Resonanzraum zu erzeugen, wenn unsere Worte stimmig sind und wir den richtigen Ton treffen.

 

Übungsbeispiele für den bewussten Umgang mit Sprache

Wenn Sie die Wirkungskraft von Wort und Sprache nachvollziehen und erleben wollen, wählen Sie eines der hier aufgeführten Satzpaare und sprechen Sie beide Sätze – einen nach dem anderen – konzentriert, laut und betont langsam aus. Wiederholen Sie den Vorgang und spüren dabei seine Wirkung. Hören Sie sich selbst sprechen. Was empfinden Sie dabei? Was lösen die jeweiligen Sätze bei Ihnen aus? Mit welchem Satz fühlen Sie sich wohler?

„Ich habe ein Attentat auf Dich vor!“
„Ich bitte Dich um Deinen Rat – Hast Du Zeit für mich?“

„Ich schmeiße die ganzen alten Sachen weg.“
„Ich sortiere aus, was ich nicht mehr brauche und gebe es ab.“

„Bei mir ist derzeit alles im Umbruch.“
„Bei mir ist vieles in Bewegung gekommen.“

„Das haben wir schon immer so gemacht.“ „So haben wir es bis jetzt gemacht.“

„Ich werde versuchen, das Problem zu lösen.“ „Ich werde eine Lösung finden.“

Tipp: Kartenset „Die Kraft der Sprache“ von LINGVA ETERNA® 80 Karten für den alltäglichen Sprachgebrauch

 

[divider_line]

Über die Autorin:

Claudia Schulte ǀ Marketing-Wege M.I.T. Kraft®

Claudia Schulte ist Business Coach mit Leidenschaft. Ihren Klienten zeigt sie persönliche Wege M.I.T. Kraft® auf, die mit fundiertem Know-how in den Bereichen Marketing und Kommunikation gepflastert sind. Dabei fließen ihre langjährigen Erfahrungen in der Bewusstseinsarbeit auf Basis wissenschaftlich fundierter Erkenntnisse mit ein.

Claudia Schulte M.I.T. Kraft

Sie begleitet und betreut ganzheitlich als Gründungs- und Unternehmensberaterin mit den Schwerpunkten Profilentwicklung, Marketingstrategien, Business- und Finanzplanerstellung, Akquise und Verkauf. Dabei holt sie jeden genau dort ab, wo er gerade steht, was im Rahmen der Existenzgründung und Unternehmensführung besonders zielführend ist.

Als BAFA-gelistete Beraterin klärt sie in einem kostenfreien Erstgespräch die staatlichen Fördermöglichkeiten ihrer Klienten individuell ab. Business-Expertentipps von Claudia Schulte finden Sie auch auf wege-mit-kraft.de, Social Media und YouTube.

  • BAFA-gelistete Beraterin | Förderung unternehmerischen Know-hows
  • KfW- und IHK-gelistete Beraterin | Vorgründungscoaching Bayern
  • Netzwerk-Gründerin | Veranstalterin | Moderatorin von „OPEN MIND“ in München
  • Romanautorin der Verlagsgruppe Random House GmbH
  • Autorin von Fachartikeln
  • Vortragsrednerin für Netzwerke, IHK und Business-Expertenforum
  • Mitglied der Munich Business Speakers/Toastmasters International

 

Claudia Schulte ǀ Marketing-Wege M.I.T. Kraft®

Integratives Einzelcoaching
Gründungs- und Unternehmensberatung

Naagerstr. 9
80937 München

Festnetz: +49 (89) 35 89 55 96
Mobil: +49 (151) 228 14 004

Email: cschulte@wege-mit-kraft.de
Web: www.wege-mit-kraft.de

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.